Eilmeldung

Eilmeldung

Machtkampf: Tote und Gewalt in der Elfenbeinküste

Sie lesen gerade:

Machtkampf: Tote und Gewalt in der Elfenbeinküste

Schriftgrösse Aa Aa

In der Elfenbeinküste eskaliert der Machtkampf um das Präsidentenamt erneut. Die Kämpfe zwischen

den Anhängern des Präsidenten Gbagbo und seines gewählten Nachfolgers Ouattara haben die Hauptstadt Abidjan erreicht.

Nach Schätzungen der UN sind derzeit mehr als 100.000 Menschen auf der Flucht. Beobachter fürchten, dass sich die schwere politische Krise zu einem Bürgerkrieg entwickelt.

Ein Priester aus dem Viertel Abobo erzählt, dass Schüsse zu hören waren, in der Nacht und den ganzen Tag über. Es sei schrecklich und viele Familien seien betroffen.

Das örtliche Leichenhaus ist überfüllt. Seit den Wahlen im vergangenen November hat der Konflikt mehr als 300 Menschen das Leben gekostet.