Eilmeldung

Eilmeldung

USA: Zurückhaltung gegenüber Flugverbotszone über Libyen

Sie lesen gerade:

USA: Zurückhaltung gegenüber Flugverbotszone über Libyen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Debatte über eine Flugverbotszone über Libyen geht weiter. Die Aufständischen haben erklärt, womöglich sei eine Militärintervention des Auslands nötig, um die Herrschaft Gaddafis zu beenden.

Die Amerikaner haben jedoch vorerst kein Interesse daran in einen Kampfeinsatz verwickelt zu werden. Laut US-Außenministerin Hillary Clinton steht viel auf dem Spiel.

US-Verteidigungsminister Robert Gates erörterte vor dem Kongress die Möglichkeiten eines Luftangriffs: “Die Einrichtung einer Flugverbotszone beginnt zunächst mit einem Angriff, bei dem die Luftabwehr zerstört wird. Dann kann man das Land überfliegen, ohne zu befürchten, dass unsere Piloten abgeschossen werden.”

Die USA haben bereits zwei Landungsschiffe ins Mittelmeer verlegt. Dort könnten sie falls nötig bei Evakuierungen helfen und humanitäre Hilfe leisten.

Gaddafi drohte unterdessen, dass tausende Libyer sterben werden, wenn Amerika oder die Nato intervenieren.