Eilmeldung

Eilmeldung

Afrikanische Gastarbeiter fliehen aus Libyen nach Algerien

Sie lesen gerade:

Afrikanische Gastarbeiter fliehen aus Libyen nach Algerien

Schriftgrösse Aa Aa

Kein Ende der Flüchtlingsströme in Libyen. Mittlerweile wird Algerien zum Ziel zahlreicher afrikanischer Gastarbeiter, die vor den andauernden Kämpfen im Land fliehen. Der Augenzeuge Chaaban Bou Setta berichtet aus der westlibyschen Stadt Nalut: “Die meisten Flüchtlinge hier sind Afrikaner und sie wollen nach Algerien. Es sind sehr viele und die humanitäre Situation ist dramatisch. Die Menschen kommen aus den Küstenstädten, denn das Gaddafi-Regime will sie zwingen, für die Truppen der Regierung zu kämpfen. Das ist wirklich inhuman. Wir haben Menschenrechtsorganisationen gebeten, hierher zu kommen und uns zu helfen, für diese dramatische Situation eine Lösung zu finden. Die Afrikaner sind aus den Küstengebieten nach Nalut geflohen, das ist 270 Kilometer von Tripolis und 60 Kilometer von der tunesischen Grenze entfernt.”