Eilmeldung

Eilmeldung

Erste Transplantation einer künstlichen Bronchie

Sie lesen gerade:

Erste Transplantation einer künstlichen Bronchie

Schriftgrösse Aa Aa

Einem französischen Ärzteteam ist die weltweit erste Transplantation einer künstlichen Bronchie gelungen. Der Eingriff fand zwar bereits im Herbst 2009 statt, die Mediziner eines Krankenhauses bei Paris veröffentlichten die Ergebnisse jedoch erst jetzt in einer Fachzeitschrift. Die künstliche Bronchie wurde dabei aus einem Stück Aorta aus einer Gewebebank geformt. “Der erste Schritt war durchaus gewöhnlich”, erläutert der Chirurg Emmanuel Martinod, der das Team leitete. “Wir entfernten das Krebsgeschwür. Danach stellten wir fest, dass es bei dem Patienten nicht möglich war, die beiden Bronchien miteinander zu verbinden. Wir setzten daher eine künstliche Bronchie ein.” Der 78-jährige Patient ist den Ärzten zufolge bei bester Gesundheit. Die neue Methode könnte Patienten mit fortgeschrittenen Lungentumoren helfen. Nach Angaben der Weltgesundheits-Organisation sterben jedes Jahr etwa 1,4 Millionen Menschen an Lungenkrebs.