Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Abchasien baut an umstrittener Bahn


Georgien

Abchasien baut an umstrittener Bahn

Abchasien erneuert seine wichtige Bahnstrecke in das nahegelegene russische Sotschi. Wichtige Hilfe kommt dabei von den russischen Eisenbahnen.

Die Strecke längs durch Abchasien, zumeist entlang der Schwarzmeerküste, ist Teil einer längeren Verbindung, der Transkaukasischen Eisenbahn.

Die junge abchasische Regierung, sagt Wirtschaftsministerin Kristina Ozgan, habe mit solchen Großvorhaben wenig Erfahrung; deshalb die Hilfe aus Russland.

Allerdings gehört Abchasien völkerrechtlich nach wie

vor zu Georgien: Erst nach dem russisch-georgischen

Krieg von 2008 hat es sich auf eigene Faust abgespalten. Anerkannt haben das nur Russland und drei weitere Staaten.

Georgien sieht die Bahnbauarbeiten in seiner abtrünnigen Region sowie die russische Hilfe deshalb sehr kritisch: Es wirft Russland vor, der Ausbau der Strecke diene in Wahrheit militärischen Zwecken.

Zum 1. Mai soll die erneuerte Bahnstrecke fertig sein: Rechtzeitig, damit dieses Jahr die vielen erhofften russischen Urlauber kommen können.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Der lange Marsch aus Libyen: Tausende Gastarbeiter auf der Flucht