Eilmeldung

Eilmeldung

Gaddafi lässt Gegner weiter bombardieren

Sie lesen gerade:

Gaddafi lässt Gegner weiter bombardieren

Schriftgrösse Aa Aa

In Libyen kämpfen Aufständische und Gaddafi-treue Truppen weiter um Terrain: Die Armee griff den von Rebellen gehaltenen Öl-Hafen Ras Lanuf mehrmals aus der Luft an. Die Aufständischen brachten nach eigenen Angaben ihre Waffen in der Wüste in Sicherheit. Beobachter berichten von Angriffen und Gegenangriffen zwischen den oft schlecht bewaffneten, unerfahrenen und kurzfristig zusammengewürfelten Rebelleneinheiten und der mit Kampfflugzeugen, Hubschraubern und Panzern bewaffneten Armee.

Die Luftangriffe richteten sich gegen Ras Lanuf und Bin Jawad, bis wohin die Aufständischen vorgedrungen sind. In Misrata, der größten von den Rebellen kontrollierten Stadt im Westen, war die Lage nach den gestrigen Kämpfen laut einem Aufständischen seit dem Morgen ruhig. Beide Seiten hätten sich zuvor heftige Gefechte geliefert, die Soldaten hätten sich dann aber wieder zurückgezogen. Mehr als vierzig Menschen sollen allein hier bei den Gefechten ums Leben gekommen sein.

Angesichts der bürgerkriegsähnlichen Zustände reiste ein Erkundungsteam der EU nach Libyen, um sich ein Bild von der Lage für den Libyen-Sondergipfel in dieser Woche zu machen. In Tripolis sei von den Kämpfen wenig zu spüren, erklärte der Leiter des Teams.