Eilmeldung

Eilmeldung

Neues Kabinett in Kairo vereidigt

Sie lesen gerade:

Neues Kabinett in Kairo vereidigt

Schriftgrösse Aa Aa

In Ägypten sind sieben neue Mitglieder der zivilen Übergangsregierung vereidigt worden. Interims-Regierungschef Essam Scharaf hatte sie am Wochenende in ihre Ämter berufen. Unter ihnen ist der neue Außenminister Nabil al-Araby, der früher am Internationalen Gerichtshof in Den Haag

wirkte und den langjährigen Amtsinhaber Ahmed Abul Gheit ablöste. Mit neuen Chefs besetzt wurden zudem die Ressorts Inneres, Justiz, Öl, Zivilluftfahrt, Kultur und Religion. Die meisten Ägypter begrüßten die Berufung des neuen Kabinetts, das genügend Ferne zum alten Regime aufweist.

Die Übergangsregierung soll bis zu den nächsten Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in voraussichtlich sechs Monaten amtieren. So lange soll auch der Militärrat an der Macht bleiben.

“Viele Ägypter unterstützen die neue Regierung”, sagt euronews-Korrespondet Mohamed Elhamy, “obwohl für sie in den nächsten Tagen die Herausforderung beginnt, Ägypten zu stabilisieren.” Am Wochenende hatten aufgebrachte Aktivisten der Demokratiebewegung die Geheimdienstzentralen in Kairo, Alexandria und Assiut gestürmt. Sie wollten verhindern, dass die Mitarbeiter der Dienste belastende Dokumente vernichten.