Eilmeldung

Eilmeldung

8. März: Weltfrauentag

Sie lesen gerade:

8. März: Weltfrauentag

Schriftgrösse Aa Aa

James Bond alias Daniel Craig. Heute einmal als Frau. Denn: Heute feiern Menschen weltweit den “Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden” kurz: Weltfrauentag. “Und?”, fragt die Stimme der britischen Schauspielerin Judi Dench am Ende des Clips, “sind wir gleich?” In Italien sehen die Frauen in diesem Jahr eigentlich keinen Grund zum Jubeln. Hunderttaisende waren auf die Straße gegangen, um gegen das Frauenbild von Ministerpräsident Silvio Berlusconi zu protestieren, der zuletzt wegen einer Sexaffäre um die seinerzeit minderjährige Marokkanerin “Ruby” in die Schlagzeilen geraten war. “Dieses Jahr ist tragischer, als die anderen”, sagt eine Demonstrantin in Rom, “wir haben bestimmt nichts zu Feiern an diesem Tag.”

In Schwedens Hauptstadt Stockholm protestierten Frauen dagegen, dass immer noch zu viele ihrer Geschlechtsgenossinnen bei der Geburt sterben. Die UN-Charta fordert seit 1945 als erstes internationales Abkommen die Gleichstellung zwischen den Geschlechtern. In Deutschland fand der erste Frauentag am 19. März 1911 statt. Damals ging es den Demonstrantinnen um menschenwürdige Arbeitsbedingungen und gleichen Lohn für gleiche Arbeit.