Eilmeldung

Eilmeldung

Tourismusbranche boomt

Sie lesen gerade:

Tourismusbranche boomt

Schriftgrösse Aa Aa

Die Touristikbranche hat zu Beginn der Internationalen Tourismus-Messe ITB in Berlin Umsatzrekorde gemeldet. Die Reiseveranstalter in Deutschland setzten im vergangenen Jahr rund 21 Milliarden Euro um, 2,5 Prozent mehr als 2009.

Großes Thema bei der Messe sind die Unruhen im Nahen Osten. Dabei gehen die Meinungen von Experten auseinander. Unter den Deutschen bleibt Ägypten ein beliebtes Reiseziel. Die Vorausbuchungen sollen bereits deutlich wieder angezogen werden.

Auch Libyen ist mit einem Stand vor Ort. Der Chef des Deutschen Reiseverbandes, Jürgen Büchy, erklärte: “Also, es hat in den letzten Jahren immer wieder Versuche gegeben, Libyen auf der touristischen Landkarte zu etablieren. Es gibt natürlich viel Strand, es gibt allerdings relativ wenig touristische Infrastruktur. Man hat versucht, die auszubauen. Diese hat sicherlich jetzt einen ganz erheblichen Rückschlag erlitten.”

Auf der weltgrößten Tourismusmesse präsentieren sich mehr als 11 000 Aussteller aus über 180 Ländern. Vor allem osteuropäische und asiatische Länder sind stärker vertreten als in den vergangenen Jahren. Partnerland der ITB ist Polen. Bis Sonntag rechnen die Veranstalter mit 160 000 Besuchern.