Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Evakuierungen in Japan wegen Atomkrise


Japan

Evakuierungen in Japan wegen Atomkrise

Mehr als 170.000 Menschen aus der Umgebung von Fukushima sind inzwischen in Sicherheit gebracht worden – aus Angst davor, dass sie einer erhöhten Strahlung ausgesetzt worden sein könnten. Sie haben sich nunmehr in Koriyama eingefunden, um sich einem Strahlentest zu unterziehen. Die Kraftwerksbetreiber teilten inzwischen mit, dass die Radioaktivität in der Umgebung der Kraftwerke die gesetzlichen Grenzwerte überschritten habe. Aktuellen Angaben zufolge wurden inzwischen 19 Menschen in der Region radioaktiven Strahlen ausgesetzt – zusätzlich zu den drei am Samstag

gemeldeten Fällen. Unklar ist unterdessen, in welchem Maß tatsächlich Radioaktivität in Fukushima ausgetreten ist.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Weitaus mehr Tote als befürchtet in Japan