Eilmeldung

Eilmeldung

Fukushima: Explosion in Reaktor 3, Kühlungsausfall in Reaktor 2

Sie lesen gerade:

Fukushima: Explosion in Reaktor 3, Kühlungsausfall in Reaktor 2

Schriftgrösse Aa Aa

Die Schreckensmeldungen aus Japans Atomkraftwerken reißen nicht ab: Nach der Explosion im Reaktor 3 des Kraftwerks Fukushima 1 an diesem Morgen fiel im Reaktor 2 die Kühlung aus. Der Wasserstand im Reaktor sinke, meldete die Nachrichtenagentur Jiji, und die Betreibergesellschaft erwäge, Löcher in den Behälter zu bohren, um eine Wasserstoffexplosion wie in den Reaktoren 1 und 3 zu verhindern.

Regierungssprecher Yukio Edano zufolge wurde nach der Explosion im Reaktor 3 keine erhöhte Radioaktivität im Umkreis der Anlage gemessen. Es habe dort eine ähnliche Explosion wie im Reaktor 1 gegeben, das Reaktorgebäude sei beschädigt, doch die Reaktorhülle intakt. Experten rechneten kaum damit, dass radioaktive Partikel freigesetzt werden.

Die Regierung rief die Anwohner im Umkreis von 20 Kilometern auf, in ihren Häusern zu bleiben. Trotz der Evakuierungsanordnung sollen mehrere hundert Menschen in dem Gebiet geblieben sein.