Eilmeldung

Eilmeldung

Stresstests für Atomkraftwerke in der EU beschlossen

Sie lesen gerade:

Stresstests für Atomkraftwerke in der EU beschlossen

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Atomkatastrophe in Japan sollen europäische Kernkraftwerke einem Sicherheitscheck unterzogen werden – auf freiwilliger Basis. Das beschloss die EU-Kommission an diesem Dienstag. An dem Sondertreffen hatten europäische Regierungsmitglieder, Vertreter von Kernkraftwerken und EU-Energiekommissar Günther Öttinger teilgenommen. “Erdbeben, Hochwasser, Tsunami-Gefahren, Terrorangriffe, die Kühlsysteme, die Gefahren des Stromausfalls vor Ort, die Frage des Alters und des Bautyps der Kernkraftwerke – dies und vieles mehr wird Gegenstand eines Stresstests, einer umfangreichen Sicherheitsprüfung mit gemeinsamen Kriterien in der Europäischen Union sein,” sagte Öttinger in Brüssel.

Während Deutschland bereits ankündigte, sieben umstrittene Kernkraftwerke zu schließen, fordern Umweltaktivisten in Frankreich, AKWs ganz abzuschaffen. Doch nach Meinung des französischen Außenministers steht ein Ausstieg erstmal nicht zur Debatte.

Alain Juppé sagte, man müsse nun sehr wachsam sein. Es bestehe die Forderung nach nuklearer Sicherheit.

Allerdings sei es eine Lüge, wenn den Franzosen glaubhaft gemacht werde, dass sie in den kommenden Jahrzehnten auf Kernkraft verzichten könnten.

In vielen französischen Städten hatte es am Nachmittag spontan organisierte Anti-AKW-Demonstrationen gegeben(, wie auch in Marseille). Mit 19 Kernkraftwerken und 58 Reaktoren ist Frankreich nach den USA das atomar am meisten vernetzte Land der Welt.