Eilmeldung

Eilmeldung

Bahrain: Jagdmunition gegen Demonstranten

Sie lesen gerade:

Bahrain: Jagdmunition gegen Demonstranten

Schriftgrösse Aa Aa

Im Golf-Königreich Bahrain sind die Sicherheitskräfte gewaltsam gegen Demonstranten vorgegangen. Berichten von Korrespondenten zufolge brachten die Sicherheitskräfte in der Hauptstadt Manama den zentralen Perlenplatz unter ihre Kontrolle. Auf im Internet verbreiteten Fotos sind brennende Zelte zu sehen. Mindestens 500 Demonstranten hatten darin ausgeharrt, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Zahlreiche Menschen wurden verletzt. Die Art der Verletzungen lässt auf den Einsatz von Jagdmunition schließen. Mindestens zwei Menschen kamen ums Leben. Auch setzten die Sicherheitskräfte Tränengas ein. Bereits am Dienstag war es in Bahrain zu schweren Zusammenstößen gekommen. In dem Königreich gilt der Ausnahmezustand. Saudi-Arabien hat 1.000 Soldaten nach Bahrain geschickt und die Vereinigten Arabischen Emirate 500 Polizisten.