Eilmeldung

Eilmeldung

Lage in Libyen unübersichtlich

Sie lesen gerade:

Lage in Libyen unübersichtlich

Schriftgrösse Aa Aa

Libysche Soldaten geben sich vor der Kamera zuversichtlich: Offenbar rücken die Truppen von Machthaber Muammar Gaddafi weiter gegen die Aufständischen vor – schon von den Waffen her sind sie im Vorteil.
 
Raketenwerfer haben sie hier vor Adschdabijah zum Beispiel aufgebaut. Wie es in der zuletzt schwer umkämpften Stadt aussieht, ist aber unklar.
 
Auch um Misurata, Libyens drittgrößte Stadt, wird weiter gekämpft. Ein Regierungssprecher sagt, die Stadt sei fast völlig wieder in den Händen der Armee - morgen früh werde alles vorbei sein. Die Aufständischen bestreiten das.
 
So gibt es über jeden Ort entgegengesetzte Angaben darüber, von welcher Seite in dem Konflikt er nun erobert oder gehalten worden ist.
 
Die Regierung teilt auch mit, die Armee lege am Sonntag eine Kampfpause ein. Das solle den Aufständischen die Gelegenheit verschaffen, sich zu ergeben.