Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Protestsongs beflügeln Jugend in Portugal


le mag

Protestsongs beflügeln Jugend in Portugal

Mit Unterstützung von

“Kämpfen macht Spaß” singt das portugiesische Sextett Homens Da Luta und trifft damit den Zahn der Zeit. Rebellische Songs stehen derzeit in Portugal hoch im Kurs. Mit ihrem Lied ergatterte die Satireband überraschend die Teilnahme am Eurovision Song Contest in Düsseldorf. Die offiziellen Juroren waren dagegen, doch das Fernsehpublikum stimmte bei der portugiesischen Endauswahl massiv für die Homens da Luta, die Männer des Kampfes, die gerne auch auf der Straße demonstrieren.

Ebenfalls rebellisch klingt die Botschaft der portugiesischen Band Deolinda. Ihr jüngster Song “Parva que sou (Wie dumm ich bin)” beklagt die Passivität der portugiesischen Jugend. Und wurde prompt zur Kampfhymne einer ganzen Generation. Spontan und mithilfe sozialer Netzwerke organisierten die gar nicht mehr so passiven Jugendlichen landesweite Protestkundgebungen und sorgten dafür, dass sich nun Medien und Politiker mit der schwelenden Jugendrevolte befassen.

Was ein Song alles bewirken kann…

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel

le mag

Der Bildhauer Joan Miró im Musée Maillol