Eilmeldung

Eilmeldung

Libyen nach UN-Resolution: Gewalt oder Einlenken ?

Sie lesen gerade:

Libyen nach UN-Resolution: Gewalt oder Einlenken ?

Schriftgrösse Aa Aa

Libyen hat widersprüchlich auf die UNO-Resolution reagiert, eine Flugverbotszone über dem Land durchzusetzen. Das Regime hat den Luftraum über dem ganzen Land komplett geschlossen. Libysche Streitkräfte attackieren die Rebellen-Städte Misrata und Bengasi.

Libyen sorge sich nicht wegen der Resolution des Un-Sicherheisrates, so der Sohn von Machthaber Muammar al-Gaddafi, Saif al-Islam, laut dem Nachrichtensender al-Arabija.

Andererseits sagte der stellvertretende Außenminister Libyens, Khaled Kaim, in Tripolis:

“… was einen Waffenstillstand angeht… Wir haben dem Generalsekretär der Vereinten Nationen zu verstehen gegeben, dass die Streitkräfte …

dass wir sofort dazu bereit sind…

Wir müssen aber mit jemandem darüber reden, wie die Entscheidung praktisch umgesetzt werden soll….”

Der UN-Sicherheitsrat in New York hatte ein militärisches Eingreifen internationaler Truppen in Libyen mit Zehn zu Null Stimmen genehmigt. So schnell wie möglich soll eine Flugverbotszone eingerichtet werden. Deutschland hatte sich, wie unter anderem auch Russland und China, der Stimme enthalten.