Eilmeldung

Eilmeldung

Regime in Bahrain zerstört Symbol der Opposition

Sie lesen gerade:

Regime in Bahrain zerstört Symbol der Opposition

Schriftgrösse Aa Aa

Die Regierung des Golfstaates Bahrain hat das Symbol der Protestbewegung auf dem Perlenplatz in der Hauptstadt Manama zerstört. Damit wolle man die schlechten Erinnerungen auslöschen, sagte der zur Herrscherfamilie gehörende Außenminister Scheich Chalid al-Chalifa. Das Zeltlager der Oppositionellen auf dem Platz war am vergangenen Sonntag vom Militär mit Gewalt geräumt worden. Seither kam es mehrfach zu Zusammenstößen zwischen Oppositionellen und der Polizei außerhalb der Hauptstadt. Die Vereinten Nationen beklagen massive Menschenrechtsverletzungen in Bahrain.

Großbritanniens stellvertretender Regierungschef Nick Clegg sagte gegenüber euronews, seiner Auffassung nach solle man keine Vergleiche ziehen zwischen der Situation in Bahrain, zwischen den Sunniten und Schiiten dort, und den Jahrzehnten brutalen Missbrauchs von Menschen- und Freiheitsrechten in Libyen durch ein autoritäres Regime unter Gaddafi. Das Regime in Bahrain hatte Anfang der Woche Hilfstruppen aus Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten ins Land geholt, um die Proteste zu beenden. Für die USA ist Bahrain ein wichtiger strategischer Partner. Sie haben dort auch wegen der Nähe zum Iran einen großen Marinestützpunkt.