Eilmeldung

Eilmeldung

Tausende trauern um erschossene Demonstranten im Jemen

Sie lesen gerade:

Tausende trauern um erschossene Demonstranten im Jemen

Schriftgrösse Aa Aa

Der jemenitische Präsident Ali Abdullah Salih ist seit der brutalen Niederschlagung der Proteste am Freitag zunehmend isoliert.

Tausende versammelten sich in der Hauptstadt Sanaa zu einer Trauerfeier.

Als Reaktion auf das Blutbad am Freitag sind mehrere Regierungsmitglieder zurückgetreten. Salih hat daraufhin seine Regierung aufgelöst.

Ein Oppositioneller erklärte: “Die Drohungen, die Einschüchterungsversuche und die Unterdrückung werden unsere Ausdauer und Entschlossenheit nur verstärken.”

Salih rief für diesen Sonntag eine Staatstrauer aus und behauptete, dass keine Sicherheitskräfte auf die Demonstranten geschossen hätten. Er machte bewaffnete Aufständische verantwortlich.

Experten gehen davon aus, dass durch die Haltung Salihs die Proteste weiter zunehmen werden.