Eilmeldung

Eilmeldung

Bahrain vereitelt "ausländisches Komplott"

Sie lesen gerade:

Bahrain vereitelt "ausländisches Komplott"

Schriftgrösse Aa Aa

Hunderte schiitischer Männer und Frauen haben in Bahrain am Begräbnis eines getöteten Demonstranten teilgenommen. Der 30-jährige Ahmed Farhan war am Dienstag erschossen worden, als die Polizei in der Stadt Sitra, südlich der Hauptstadt Manama, eine Demonstration von Regimegegnern gewaltsam auflöste. Angehörige Farhans geben laut Presseberichten saudischen Truppen die Schuld am Tode des zum Märtyrer erklärten jungen Mannes. Bahrains König Hamad bin Issa al Chalifa sagte unterdessen, seine Regierung habe ein ausländisches Komplott gegen das Königshaus und die Golfstaaten vereitelt. Dieses sei 20-30 Jahre lang vorbereitet, so der König bei einem Treffen des Golfkooperationsrates.

Das Ratsmitglied Saudi-Arabien hatte zur Unterstützung des Königshauses rund 1000 Soldaten ins Nachbarland entsandt, andere Länder schickten Polizisten. Jetzt kommt Medienberichten zufolge auch aus Kuwait militärische Hilfe für Bahrain.