Eilmeldung

Eilmeldung

Ruhige Stichwahl um Präsidentenamt in Haiti

Sie lesen gerade:

Ruhige Stichwahl um Präsidentenamt in Haiti

Schriftgrösse Aa Aa

In Haiti haben rund fünf Millionen Wahlberechtigte in einer Stichwahl darüber entschieden, wer Präsident des mittelamerikanischen Landes werden soll.

Nachdem die Ergebnisse des ersten Wahlgangs im November korrigiert worden waren, konnte nun doch der populäre Musiker Michel Martelly zur Stichwahl antreten. Seine Rivalin ist die ehemalige First Lady Mirlande Manigat. Beide Kandidaten wurden von der UNO und der Wahlkommission aufgefordert, sich nicht eigenmächtig zu Siegern zu erklären und das Ergebnis zu akzeptieren.

Wie schon bei der ersten Runde kam es auch diesmal zu kleineren Unregelmäßigkeiten, insgesamt bezeichneten Beobachter die Wahl aber als fair. Das offizielle Ergebnis soll Mitte April bekanntgegeben werden.

Mit der Wahl soll das Ende der politischen und gesellschaftlichen Krise eingeleitet werden, die das ohnehin wirtschaftlich ruinierte Land lähmt. Zuletzt hatte das verheerende Erdbeben Anfang vergangenen Jahres Haiti noch tiefer in den Abgrund gerissen.