Eilmeldung

Eilmeldung

Trümmer in der libyschen Hauptstadt Tripolis

Sie lesen gerade:

Trümmer in der libyschen Hauptstadt Tripolis

Schriftgrösse Aa Aa

Hier, über dem Stützpunkt Bab al-Asisija, stieg am Sonntagabend nach einer heftigen Explosion Rauch

auf. Zunächst hieß es, ein Gebäude in der Residenz Gaddafis sei zerstört worden,- dies also ein Angriff auf Gadaffi selbst gewesen – später, es handele sich bloß um ein Verwaltungsgebäude.

Mittlerweile die Bestätigung der Alliierten: Man habe Informationen über die Unterbringung einer militärischen Leitstelle in dem Gebäude erhalten.

Die libysche Regierung bestreitet dies:

“Dies ist ein Verwaltungsgebäude. Vor nur 2 Stunden wurde es beschossen. Sie sehen hier viele Zivilisten: Familien sind mit ihren Kindern gekommen, um das Gebäude vor den Angriffen zu schützen. Der Marschflugkörper schlug in nur 50-100 Metern Entfernung ein.”

Nach Angaben der libyschen Führung wurden bei den Angriffen der westlichen Allianz 64 Menschen getötet und 150 weitere verletzt, die meisten seien Zivilisten. Verwundern kann dies kaum, missbraucht das Regime doch selbst Kinder als menschliche Schutzschilde.

Der britische Verteidigungsminister Liam

Fox erklärte dagegen, die Angriffe würden mit sehr zielgenauen Waffen geführt, so dass Kollateralschäden minimiert würden.