Eilmeldung

Eilmeldung

Libyen: Ende des Kampfs noch nicht in Sicht

Sie lesen gerade:

Libyen: Ende des Kampfs noch nicht in Sicht

Schriftgrösse Aa Aa

In Libyen kämpfen die Rebellen weiter gegen Gaddafis-Armee.

Jüngsten Informationen zufolge verläuft eine neue Frontlinie in der Nähe von Adschdabija, im Osten des Landes. Die Rebellen versuchen offenbar die Stadt zurück zu erobern.

Schwere Kämpfe werden auch aus Misurata gemeldet. Laut einem Einwohner wurden bei den Angriffen der Armee mehr als vierzig Menschen getötet. Ob es sich bei den Opfern um Rebellen oder Zivilisten handelt, ist unklar.

Die Aufständischen haben trotz internationaler Unterstützung aus der Luft noch nicht die Oberhand und Experten fürchten eine Pattsituation.

Die Koalition hat ihren ersten Kampfjet verloren. Die US-Maschine stürzte wegen eines technischen Defekts ab. Die Piloten erlitten nach offiziellen Angaben nur leichte Verletzungen und sind in Sicherheit.

Der US-Verteidigungminister hat angekündigt, dass die Militäreinsätze in Libyen in den kommenden Tagen zurückgefahren werden.