Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Sieben Jahre Haft für Israels Ex-Präsident Katsav


Israel

Sieben Jahre Haft für Israels Ex-Präsident Katsav

Der ehemalige israelische Präsident Mosche Katsav ist wegen Sexualverbrechen zu sieben Jahren Haft und zwei Jahren Bewährung verurteilt worden. Der 65-Jährige muss zudem umgerechnet 20.000 Euro Entschädigung zahlen.

Die Sexualstraftaten ereigneten sich während Katsavs Amtszeit als israelischer Tourismusminister von 1996 bis 1999 sowie während seiner Präsidentschaft von 2000 bis 2007.

Der Vorsitzende Richter bezeichnete den ehemaligen Staatschef als Symbolfigur. Die Tatsache, dass Katsav die Straftaten während seiner Amtszeit verübt habe, sei ein Grund für eine härtere Bestrafung, so der Richter.

Als das Strafmaß verkündet wurde, beteuerte Katsav seine Unschuld.

Er will das Urteil nun vor dem Obersten Gerichtshof in Jerusalem anfechten; der Haftantritt soll daher um mindestens einen Monat aufgeschoben werden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Fukushima als Zeichentrickfilm für Kinder