Eilmeldung

Eilmeldung

Tokios Börse nach Fukushima wieder im Aufwind

Sie lesen gerade:

Tokios Börse nach Fukushima wieder im Aufwind

Schriftgrösse Aa Aa

An Tokios Börse geht es wieder aufwärts: Um mehr als vier Prozent hat der Aktienindex Nikkei heute zugelegt, am ersten Handelstag nach Wochenende und Feiertag.

Noch vor einer Woche, kurz nach Fukushima, war der Nikkei eingebrochen, auf nur noch 8200 Punkte: Jetzt sind es 9600.

Die Sorgen um eine Atomkatastrophe haben nachgelassen: Dazu sehen Anleger jetzt offenbar eine Chance, günstig zu investieren.

Kurzfristig könne es für die Wirtschaft schon negative Auswirkungen geben, meint Masamichi Adachi von JP Morgan Securities Japan. Danach würden einige Firmen wohl Werke ins Ausland verlegen: Das sei gut für die aufstrebenden Länder Asiens.

Die Japaner selbst sind da vorsichtiger. Bis sich die Wirtschaft erhole, dauere es wohl zehn Jahre, sagt ein Mann auf der Straße in Tokio. Man wisse ja nicht einmal, ob der Energieriese Tokyo Electric überlebe, der Betreiber von Fukushima.

Auf einem Tokioter Großmarkt zum Beispiel überwiegt ebenfalls die Sorge: Milch und Spinat aus den Gegenden um Fukushima dürfen nicht mehr verkauft werden. Die Händler hier haben jetzt Angst, dass die Kunden auf Nummer Sicher gehen und auch vieles andere lieber erst einmal gar nicht mehr kaufen.