Eilmeldung

Eilmeldung

Börse Kairo wiedereröffnet - pyramidale Kursverluste

Sie lesen gerade:

Börse Kairo wiedereröffnet - pyramidale Kursverluste

Schriftgrösse Aa Aa

Für Ägyptens Börse begann heute die Ära Nach-Mubarak. Nach fast zwei Monaten Zwangspause wurden in Kairo wieder Wertpapiere gehandelt.

In den ersten Minuten stürzte der Index so schnell ab, dass die Transaktionen für eine halbe

Stunde Denkpause ausgesetzt wurden.

Kaufen ? Verkaufen ? Nur nicht die Nerven verlieren, meint der ägyptische Finanzminister Samir Radwan:

“Ich gebe den Tip: Halten Sie Ihre Papiere, wer jetzt überstürzt verkauft, könnte es bereuen. Im Gegenteil: Kaufen ist angesagt, das sind Kaufkurse, es ein Käufermarkt.”

Die Börse war am 27. Januar geschlossen worden, Auf dem Höhepunkt der politischen Unruhen hatte der Index insgesamt 17 Prozent verloren, heute knapp neun.

Scharfe Verluste waren erwartet worden – schließlich wird gegen Angehörige der abgelösten Mubarak-Regierung ermittelt und gegen Topmanager – deren Unternehnmen an der Börse notiert sind.

Nach mehrwöchigen Protesten hatte Präsident Husni Mubarak am 11. Februar sein Amt abgegeben.

Derzeit wird das Land vom Oberkommando der Armee und einer zivilen Übergangsregierung gelenkt.