Eilmeldung

Eilmeldung

"Gaddafis Rede war ein Witz".

Sie lesen gerade:

"Gaddafis Rede war ein Witz".

Schriftgrösse Aa Aa

Erstmals seit Beginn der Militäraktion gegen seine Luftwaffe und Luftabwehr hat sich der libysche Machthaber Muammar al-Gaddafi wieder im Fernsehen gezeigt. Die Aussage in Kurzfassung:

“Wir werden die Angreifer zurückzuschlagen. “

Jubel bei den in seine Residenz geladenen Anhängern. Am nächsten Morgen befragen Reporter Passanten in der Hauptstadt Tripolis.

“Er hat uns gestern abend von seiner Residenz aus wissen lassen: Wir sollen uns nicht ängstigen”, sagt ein sichtlich von der Rede angetaner junger Mann, der betont: “Er ist unser Führer, nicht nur irgend ein gewählter Politiker. Er ist der Führer unserer Revolution.”

Auch in Tobruk haben Libyer die Rede verfolgt.

Allerdings mit einer anderen Sicht der Dinge.

In Tobruk haben Gaddafis Gegner das Sagen.

Beim gemeinsamen Ansehen des Gaddafi-Auftritts habe ein junger Kerl den Fernseher kaputt geschlagen, berichtet Adam Al-Mansouri.

Wörtlich:” Die meisten jungen Leute sind bei dem Auftritt in Gelächter ausgebrochen. Das war ein Witz.”

Das staatliche Fernsehen gehört ganz offensichtlich zu jenen Machtmitteln Gaddafis, die nicht mehr wie gehabt funktionieren.