Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Mutter UniCredit leidet, Tochter HypoVereinsbank nicht


unternehmen

Mutter UniCredit leidet, Tochter HypoVereinsbank nicht

Die italienische Großbank UniCredit hat im Geschäftsjahr 2010 1,3 Milliarden Euro Nettogewinn erzielt – ein Minus von gut 20 Prozent.

Analysten hatten der HypoVereinsbank-Mutter gut 200 Millionen Euro mehr zugetraut.

UniCredit kündigte eine Dividende von drei Cent je Aktie an.

Die HypoVereinsbank (HVB) hat ihren Überschuss fast verdoppelt – auf 1,7 Milliarden Euro

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

unternehmen

Milch-Kampf zwischen Italien und Frankreich