Eilmeldung

Eilmeldung

Erneut schwere Unruhen in Syrien

Sie lesen gerade:

Erneut schwere Unruhen in Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Bei den Unruhen gestern im syrischen Daraa sind offenbar weit über zwanzig Menschen getötet worden. Das geht aus Angaben aus dem größten Krankenhaus der Stadt hervor. Alle Leichen, die dorthin gebracht wurden, hatten demnach Schusswunden.

Die Proteste in der südsyrischen Stadt gehen heute aber weiter: Nach Angaben von Augenzeugen haben sich anlässlich der Beisetzung der gestrigen Opfer

erneut rund zwanzigtausend Menschen versammelt.

Die Polizei ging offenbar wieder mit Gewalt gegen die Demonstranten vor: Demnach wurden heute sogar mindestens einhundert Menschen getötet.

Der Trauermarsch war nach diesen Angaben gegen die Regierung gerichtet; die Teilnehmer hätten Freiheit gefordert.

Die syrische Führung hat ihren Gegnern jetzt den Kampf erklärt. Sie wirft ihnen vor, die blutigen Zusammenstöße provoziert zu haben. Regierungsnahe Medien sehen hinter den Unruhen außerdem ausländische Kräfte.