Eilmeldung

Eilmeldung

Liz Taylor: Hollywood sagt Goodbye

Sie lesen gerade:

Liz Taylor: Hollywood sagt Goodbye

Schriftgrösse Aa Aa

Hollywood hat einen seiner letzten großen Stars verloren: Fans schmückten den Stern Elizabeth Taylors auf dem Walk of Fame mit Blumen und Abschiedsbriefen. 


 
Die in London geborene Schauspielerin und zweifache Oscar-Preisträgerin starb im Alter von 79 Jahren an Herzversagen.

Schauspiel-Kollegen, Freunde und Fans reagierten mit Trauer und Bestürzung:
“Ich sah “Kleopatra”, als ich jung war. Sie war eine tolle Schauspielerin, ich mochte sie wirklich sehr!” erinnert sich ein Fan. Eine andere Passantin sagt: “Der Film, den ich am besten im Gedächtnis behalte, ist “Kleopatra”. Da war sie so unglaublich schön!”


 
Liz Taylor galt als die letzte Diva des großen alten Hollywood. In ihrer mehr als 50-jährigen
Karriere drehte sie über 50 Filme. Zu den bekanntesten gehören “Die Katze auf dem heißen Blechdach”, “Kleopatra” und “Wer hat Angst vor Virginia Woolf?”.
 
Frankreichs Kulturminister Frédéric Mitterand zum Tod Taylors:“Der letzte Star, wie man so sagt: die letzte Königin. Das ist wahr. Zweifellos war sie ein Star von Kopf bis Fuß.”
 
Taylor führte acht Ehen, gleich zweimal heiratete sie den Schauspieler Richard Burton.
 
Sie spielte in einigen der erfolgreichsten Filme der Hollywood-Glanzzeit der 50er und 60er Jahre mit. 
 
In den letzten Stunden waren ihre vier Kinder bei ihr. Taylor hinterlässt außerdem zehn Enkel und vier Urenkel.