Eilmeldung

Eilmeldung

Tausende bei Trauerfeiern in Syrien

Sie lesen gerade:

Tausende bei Trauerfeiern in Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Bis zu 20.000 Menschen sind im syrischen Daraa zusammengekommen, um die am Mittwoch getöteten Oppositionellen zu begraben. Das berichten syrische Menschenrechtsaktivisten. Deren Angaben zufolge sind bei den Protesten mindestens 100 Demonstranten von den Sicherheitskräften erschossen worden. Die syrische Regierung spricht von zehn Todesopfern. Die Sprecherin von Präsident Baschar al-Assad, Buthaina Schaaban, kündigte in Damaskus umfassende Reformen an.

Die Forderungen der Menschen seien berechtigt, man werde nach fast fünfzig Jahren die baldige Aufhebung des Ausnahmezustands prüfen. Es werde Gesetze zum Schutz der Bürger geben. Mit sofortiger Wirkung sollen auch die Löhne steigen. Die Polizei geht in der südsyrischen Stadt Daraa seit Tagen mit Gewalt gegen Proteste vor.

Eine Kommission soll die blutigen Vorfälle nun untersuchen. Assads Sprecherin betonte erneut,

dass “bewaffnete Banden” die Zusammenstöße provoziert hätten. Eine Moschee in Daraa haben die Sicherheitskräfte inzwischen wieder geräumt. Die Menschen vor Ort feierten das als “Befreiung”. Für die kommenden Tage hat die Opposition weitere Proteste angekündigt.