Eilmeldung

Eilmeldung

Weitere Gewalt zwischen Israel und Palästinensern

Sie lesen gerade:

Weitere Gewalt zwischen Israel und Palästinensern

Schriftgrösse Aa Aa

Israel hat in der Nacht erneut Ziele im palästinensischen Gazastreifen angegriffen. Das war die Reaktion auf weitere Raketenangriffe militanter Palästinenser auf israelisches Gebiet.

Zu den Zielen im Gazastreifen gehörten auch Schmugglertunnel, die über die Grenze nach Ägypten führen. Israel sieht in diesen Tunneln Nachschubwege auch für Raketen oder Raketenteile.

Die neuen Spannungen zwischen Israel und den Palästinensern im Gazastreifen dauern schon mehrere Tage an. Zuvor herrschte monatelang weitgehende Ruhe.

Gestern gab es aber zusätzlich noch den Anschlag in Jerusalem. Eine britische Touristin wurde bei der Explosion an einer Bushaltestelle getötet, dreißig Menschen verletzt.

“Ich hoffe, wir erleben nicht wieder die schlimme Zeit von früher”, sagt ein Ladenbesitzer gleich neben dem Tatort. “Die Regierung tut hoffentlich das Nötige und gibt den Leuten hier Sicherheit.”

Nach dem Anschlag hat die Palästinenserbehörde im

Westjordanland zwei Männer festgenommen. Das teilt jedenfalls ihre Gruppierung mit, der Islamische Dschihad.

Der Dschihad steht Israel feindlich gegenüber: Sein bewaffneter Arm, die Al-Kuds-Brigaden, droht mit

Raketen auch auf israelische Städte, die weiter entfernt liegen als die bisherigen Ziele in Grenznähe.