Eilmeldung

Eilmeldung

Rebellen in Libyen sind kaum organisiert

Sie lesen gerade:

Rebellen in Libyen sind kaum organisiert

Schriftgrösse Aa Aa

Während sich die Aufständischen in Bengasi offenbar darum bemühen, schlagkräftige bewaffnete Kräfte aufzubauen, gehen die Kämpfe um Adschdabija weiter. Die Aufständischen sind nicht nur schlecht bewaffnet. Auch scheint jede Form organisierten Vorgehens zu fehlen.

Der Mut und die Bereitschaft, das Leben zu riskieren, sind groß. Doch damit allein lassen sich die Truppen Gaddafis nicht besiegen. Unser Korrespondent Mustafa Bag berichtet: “Hier verläuft die Grenze des Gebiets, in dem es zu Auseinandersetzungen zwischen den Truppen Gaddafis und den Rebellen kommt. Diese Seite wird von den Rebellen kontrolliert, die Region vor mir hingegen von den Soldaten Gaddafis.

Auch das Zentrum Adschdabijas ist unter der Kontrolle Gaddafis. Die Männer hier beten, danach starten sie den Angriff auf die Stadt, die sie innerhalb von 24 Stunden unter ihre Kontrolle bringen wollen.” “Die Flugzeuge Gaddafis können wir mit unseren Waffen nicht erreichen”, meint einer der kämpfenden jungen Männer. “Es sind Detonationen zu hören. Ein Berg trennt uns von Adschdabija.” “Wir benötigen Unterstützung”, sagt ein 24-jähriger Student. “Ich glaube an Allah. Wir brauchen Waffen, denn sie haben Panzer, wir aber haben keine. Wir werden sie trotz ihrer Panzer besiegen.” Bis zum Freitagabend gelang keiner der beiden Seiten ein Durchbruch.