Eilmeldung

Eilmeldung

Schwere Erdbeben in Südostasien

Sie lesen gerade:

Schwere Erdbeben in Südostasien

Schriftgrösse Aa Aa

Bei dem heftigen Erdebeben der Stärke 6,8 in Birma sind nach offiziellen Angaben mindestens 50 Menschen ums Leben gekommen. Das Epizentrum lag im Nordosten Birmas an der Grenze zu Laos und Thailand. Es ereignete sich um 20:25 Uhr Ortszeit. Am schwersten betroffen sein soll die Stadt Tali nahe der thailändischen Grenze. Dort sollen mehr als 100 Gebäude eingestürzt oder stark beschädigt worden sein, hieß es. Noch im 800 Kilometer südlich gelegenen Bangkok, wackelten die Häuser. In Thailand wurde eine Frau durch eine umstürzende Mauer getötet. Insgesamt blieben die Schäden ansonsten gering. In Thailand gab es heute ein Nachbeben der Stärke 5,5, das geringe Schäden versachte.