Eilmeldung

Eilmeldung

NATO übernimmt alle Militäreinsätze in Libyen

Sie lesen gerade:

NATO übernimmt alle Militäreinsätze in Libyen

Schriftgrösse Aa Aa

Die NATO übernimmt das Kommando des gesamten internationalen Militäreinsatzes in Libyen. Darauf einigten sich die Botschafter der Mitgliedsstaaten. Um das Kommando von der bisherigen Koalition aus elf Staaten zu übernehmen, sind etwa 48 bis 72 Stunden nötig.

Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen erklärte: “Unser Ziel ist es, Zivilisten und von Zivilisten bewohnte Gebiete zu schützen, die von einem Angriff durch das Gaddafi-Regime bedroht sind. Die Nato wird alle Aspekte dieser Resolution umsetzen – nicht mehr und nicht weniger.”

In der NATO hatte zunächst Uneinigkeit darüber geherrscht, ob das Bündnis die Leitung des Libyen-Einsatzes übernehmen soll. Frankreich stellte sich gegen die vollständige Übergabe. Die Türkei hatte Bedenken wegen des Umfangs des Einsatzes. Inzwischen erklärte Ankara, in dem Konflikt vermitteln zu wollen.

In den USA steht Präsident Barack Obama unter Beschuss. Kritiker werfen ihm vor, dass die Libyen-Strategie unklar und der Militäreinsatz nicht ausreichend durchdacht worden sei. Am Abend will Obama die US-Bürger in einer Fernsehansprache über die Libyen-Politik der USA in der kommenden Zeit informieren.