Eilmeldung

Eilmeldung

Libyen-Konferenz erhöht Druck auf Gaddafi

Sie lesen gerade:

Libyen-Konferenz erhöht Druck auf Gaddafi

Schriftgrösse Aa Aa

Eine internationale Kontaktgruppe soll sich künftig

um den Aufbau einer politischen Ordnung in Libyen kümmern.

Das wurde auf der internationalen Libyen-Konferenz in London beschlossen. An dem Treffen hatten sich rund 40 Nationen beteiligt.

Die genaue Zusammensezung der Kontaktgruppe ist allerdings noch unklar. Der britische Außenministern William Hague erklärte: “Die Kontaktgruppe wird den politischen Kurs vorgeben. Sie wird eng mit der UNO, der afrikanischen Union, der arabischen Liga, der Organisation der Islamischen Konferenz und der Europäischen Union zusammenarbeiten, um eine internationale Antwort auf die Lage in Libyen zu finden.”

Das nächste Treffen der Kontaktgruppe soll in Katar stattfinden. Katars Ministerpräsident erklärte: “Wir fordern Gaddafi und seine Anhänger dazu auf, das Land zu verlassen, um weiteres

Blutvergießen zu verhindern. Ich denke, das ist die einzige Lösung. Momentan gibt es keine Anzeichen dafür, doch dieser Ausweg, den wir heute anbieten, wird vielleicht in ein paar Tagen nicht mehr auf dem Tisch sein.

Neben politischen Perspektiven ging es auch um humanitäre Probleme.