Eilmeldung

Eilmeldung

Gaddafi-Truppen drängen Rebellen zurück

Sie lesen gerade:

Gaddafi-Truppen drängen Rebellen zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Die Kämpfe in Libyen dauern an und die Regimegegner verlieren immer mehr an Boden. Truppen des Revolutionsführers Muammar al-Gaddafi vertrieben die Rebellen aus mehreren wichtigen Städten. Die libysche Opposition allerdings wollte nicht von einer Niederlage sprechen – es handele sich bloß um einen taktischen Rückzug, hieß es. Allerdings sind die Gaddafi-Truppen weit besser ausgerüstet als die Aufständischen und so konnten sie den Marsch auf Gaddafis Geburtsstadt Sirte stoppen. Die Rebellen baten erneut die Internationale Gemeinschaft um Waffenlieferungen.

Unter anderem mussten die Regimegegner die Raffineriestadt Ras Lanuf aufgeben, später auch den wichtigen Ölhafen Brega. Raketenangriffe der Gaddafi-Truppen trieben sie immer weiter nach Osten, bis nach Adschdabija, der letzten großen Stadt vor der Rebellenhochburg Bengasi, wo bereits zahlreiche Zivilisten die Flucht ergreifen. In Adschdabija versuchen die Rebellen, sich neu zu organisieren, hier werden Lebensmittel ausgegeben und Verwundete versorgt. Dennoch ist klar: Die Opposition ist den Truppen der Regierung unterlegen, sowohl was die Bewaffnung als auch was die Organisation betrifft.