Eilmeldung

Eilmeldung

Rebellen ziehen sich zurück

Sie lesen gerade:

Rebellen ziehen sich zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Im Westen von Adschdabija bereiten sich die Aufständischen in Libyen auf die Ankunft der Truppen von Machthaber Muammar al-Gaddafi vor. Am Donnerstag hatten sie vergeblich versucht, Brega zurückzuerobern, jetzt ziehen sie sich immer weiter zurück. Die Rebellen sind militärisch schlecht ausgerüstet, schlecht ausgebildet und verfügen nicht über ausreichend Kommunikationsmittel. Unser Korrespondent Mustafa Bag ist bei den Aufständischen gut zehn Kilometer westlich von Adschdabija. “Die Stimmung ändert sich hier von festlich zu besorgtem Warten”, sagt er. “Nach dem Verlust von Bin Dschawwad und Ras Lanuf ziehen die Aufständischen sich nach Adschdabija zurück, das hier ist der westliche Zugang zur Stadt. Sie beziehen hier Stellung und wollen die Gaddafi-Truppen aufhalten, die von dieser Seite aus vorstoßen werden.” Die Rebellen waren am vergangenen Wochenende bis vor Sirte, 400 Kilometer westlich von Adschdabija, vorgedrungen. Seit die internationale Koalition ihre Luftangriffe reduziert hat, sind die Aufständischen auf dem Rückzug. Der Vorstoß auf Brega mit mehreren Dutzend Fahrzeugen sei in heftiges Artilleriefeuer der Verbände Gaddafis geraten und hätte abgebrochen werden müssen, berichten Journalisten. Der Übergangsrat der Regimegegner in Bengasi erklärte die Bodenverluste der letzten Tage mit der angeblichen Verstärkung der Regimetruppen durch Söldner aus dem Tschad.