Eilmeldung

Eilmeldung

Flüchtlinge verlassen Lampedusa

Sie lesen gerade:

Flüchtlinge verlassen Lampedusa

Schriftgrösse Aa Aa

Die Situation auf der italienische Flüchtlingsinsel Lampedusa entspannt sich zusehends.

Die italienischen Behörden verlegten mehr als 2500 Tunesier von der kleinen Insel in andere Aufnahmelager auf Sizilien und dem süditalienischen Festland. Zuletzt hatte es mehr Flüchtlinge als Einwohner auf der Insel, nahe der tunesischen Küste gegeben.

Ein Flüchtling: “Wir wollen einfach hier weg! Wir haben seit Tagen nicht gegessen, Niemand von uns. Es gibt weder Duschen noch Toiletten hier für uns. Die hygienischen Zustände sind unbeschreiblich.”

Nach wochenlangem Notstand waren die Insulaner auf den Barrikaden gegangen – aus Angst vor Gesundheitsgefahren und in Sorge um die beiden Haupteinnahmequellen Fischerei und Tourismus.

Die Migrantenwelle der vergangenen Woche hatte auf der Insel ein Chaos bewirkt, auch fehlte es für Tausende an Essen und Unterkünften.