Eilmeldung

Eilmeldung

Frühling auf dem US-Arbeitsmarkt

Sie lesen gerade:

Frühling auf dem US-Arbeitsmarkt

Schriftgrösse Aa Aa

In den USA hat sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt weiter entspannt. Nach amtlichen Angaben schuf die US-Wirtschaft im März 216.000 neue Stellen, mehr als von Analysten erwartet. Im Februar hatte es rund 192.000 neue Jobs gegeben.

Auch die Erwerbslosenquote verbesserte sich – und zwar von 8,9 Prozent im Februar auf jetzt 8,8 Prozent. Noch im Dezember hatte die Quote bei 9,4 Prozent gelegen.

Damit erwies sich die US-Wirtschaft erneut als robust. Das harte Winterwetter in weiten Teilen des Landes und vor allem die stark gestiegenen Energiepreise liessen zuletzt bei Experten Zweifel daran aufkommen, ob der positive Trend am Arbeitsmarkt anhalten würde.

Die US-Notenbank dürfte sich in ihrer Lesart der Konjunktur bestätigt sehen. Geldpolitische Schritte sind demnächst nicht zu erwarten. Das 600-Milliarden-Dollar-Programm zum Ankauf von Anleihen soll wie geplant im Juni auslaufen.