Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Suchaktion in Japan gestartet

Sie lesen gerade:

Neue Suchaktion in Japan gestartet

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer neuen, grossangelegten Suchaktion wird in Fukushima weiterhin nach Vermissten gesucht. Von aktuell 16.000 gibt es kein Lebenszeichen .

Es wird nur noch Tote zu bergen geben, aber dennoch werden die japanischen Helfer nicht müde zu suchen.

“Allein für die wartenden Familien, wollen wir wenigstens noch die Leichen finden”, so ein Leiter der Suchteams.

Unterstützung kommt von der amerikanischen Armee – mit Helikoptern und Schiffen leisten 7000 Soldaten Hilfe.

In Tokio zeigte sich das japanische Kabinett zum ersten Mal seit drei Wochen im feinen Anzug. Die blauen Schutzanzüge hatten sie abgelegt – als symbolischen Schritt in Richtung Normalität.

Die Regierung plant nun, das Kernkraftwerk zum ersten Mal selbst zu besuchen. Sorgen bereitet aktuell Reaktor vier. Hier ist eine konstante Rauchentwicklung zu beobachten.