Eilmeldung

Eilmeldung

Portugal erwartet schwere Zeiten

Sie lesen gerade:

Portugal erwartet schwere Zeiten

Schriftgrösse Aa Aa

Nachdem für den 5. Juni vorgezogene Neuwahlen angekündigt wurden, wird nun deutlich, wie ernst die Lage wirklich ist. Das Sparziel für 2010 hat Lissabon entgegen vorheriger Ankündigungen deutlich verpasst.

“Die nächste Regierung erwartet eine noch nie dagewesene Wirtschafts- und Finanzkrise. Die Probleme des Landes sind gravierend. Keiner kann mehr an der Illusion festhalten, dass diese von heute auf morgen verschwinden,” so Staatsprµsident Annibal Cavaco Silva.

Gegenüber der EU hatte sich die scheidende Regierung zu einer Verschuldung von 7,3 Prozent verpflichtet. Wie jetzt bekannt wurde, liegt der Fehlbetrag aber tatsächlich bei 8,6 Prozent.

Dennoch lehnte Silva einen Hilfsantrag an den europäischen Rettungsfond weiterhin ab. Die Uebergangsregierung habe keine Legitimität dazu.

Portugal ist derzeit der grösste Wackelkandidat der EU.Experten gehen davon aus, dass das Land früher oder später auf den EU-Rettungsfond zurückgreifen muss.