Eilmeldung

Eilmeldung

Fukushima: Millionen Liter verstrahltes Wasser kommen ins Meer

Sie lesen gerade:

Fukushima: Millionen Liter verstrahltes Wasser kommen ins Meer

Schriftgrösse Aa Aa

Mehr als elf Millionen Liter radioaktives Wasser werden im Kernkraftwerk Fukushima ins Meer gepumpt. Das leicht verstrahlte Wasser diente dazu, als Notbehelf Reaktoren und Abklingbecken zu kühlen.

Japan bekommt außerdem Hilfe aus Russland: Ein Spezialschiff soll bei der Aufbereitung von verstrahltem Wasser helfen. Im Kraftwerk selbst ist kein Platz mehr, um das Wasser zu lagern.

Nach wie vor ist aber auch unklar, woher die starke radioaktive Strahlung direkt vor der Küste kommt.

Bisher haben die Arbeiter die undichte Stelle nicht gefunden. Ein vermutetes Leck haben sie mit Sägespänen, Beton und anderen Stoffen gefüllt – aber vergeblich.