Eilmeldung

Eilmeldung

Sexprozess gegen Berlusconi wird eröffnet

Sie lesen gerade:

Sexprozess gegen Berlusconi wird eröffnet

Schriftgrösse Aa Aa

In Mailand beginnt an diesem Mittwoch der Sexprozess gegen Silvio Berlusconi, das sogenannt “Rubygate”. Der italienische Ministerpräsident muss sich wegen Sex mit

minderjährigen Prostituierten verantworten – und wegen Amtsmissbrauchs. Allerdings wird der 74-Jährige selbst zunächst nicht an der Prozesseröffnung durch drei Richterinnen teilnehmen. In letzter Minute noch wollte Berlusconi vom Parlament klären lassen, ob das Mailänder Gericht und die drei Richterinnen überhaupt befugt sind, über einen Amtsmissbrauch zu befinden. Das Ergebnis der Abstimmung muss jedoch noch vom Verfassungsgericht bestätigt werden und dürfte den Prozessauftakt zumindest verlangsamen. ““Was wir hier bislang gesehen haben”, sagt Politikprofessor James Walston von der American University in Rom, “mit dieser langen Liste möglicher Zeugen auf beiden Seiten, das erinnert eher an ein Kaberett mit Berühmtheiten, anstatt an einen Prozess. Gleichzeitig versuchen Berlusconi und seine Anwälte den Prozess vor ein anderes Gericht zu bringen, nur um ihn zu verzögern.” Auf der Zeugenliste stehen neben der jungen Marokkanerin Karima el-Mahroug auch der Schauspieler George Clooney und Weltfußballer Cristiano Ronaldo. Berlusconi beteuert, auf den Partys in seiner Mailänder Villa sei es ganz züchtig zugegangen. Viele Italiener glauben ihm das: “Ich bin in Silvio Berlusconi verliebt, denn er ist eine gute Person”, sagt eine seiner Anhäbgerinnen. “Was er mit diesen Leuten gemacht hat, geht niemanden etwas an. Wenn sie ihn auf diese Weise bloßstellen wollen, ist das Feigheit.” Die internationalen Medien sind vor Ort, und Berlusconi weiss sich in Szene zu setzen. Für ihn handelt es sich ohnehin lediglich um eine Verschwörung linker Staatsanwälte.