Eilmeldung

Eilmeldung

Philippinische Geiseln frei

Sie lesen gerade:

Philippinische Geiseln frei

Schriftgrösse Aa Aa

Fünf Tage nach ihrer Entführung durch bewaffnete Stammesangehörige auf den Philippinen sind zwölf Geiseln am Mittwoch im Urwald auf freien Fuß gesetzt worden. Mehrere hundert Soldaten und Polizisten durchsuchen die Berge um Prosperidad, in die sich die Geiselnehmer zurückgezogen haben.

“Alle Geiseln sind in Sicherheit. Wir fanden sie, verlassen von ihren Geiselnehmern in Sitio Balete, Barangay La Purisima, Prosperidad, Agusan Del Sur”, erklärte Prosperidads Bürgermeister Albin Magdamit, der die Verhandlungen mit den Entführern geführt hatte.

Die Schüler und Lehrer waren Anfang des Monats bei einer Schulfeier entführt worden. Die Kidnapper wollten einen Stammesführer freipressen, der wegen Entführung eine Haftstrafe verbüßt. Der Unterhändler erklärte, die Entführer hätten nur eine geringe Schulbildung und seien sich der Folgen ihrer Handlung wohl nicht bewusst gewesen. Nachdem man ihnen diese eindrücklich vor Augen geführt habe, hätte sie ihre Geiseln freigelassen. Man werde sie zur Rechenschaft ziehen.