Eilmeldung

Eilmeldung

Sexprozess gegen Berlusconi vertagt

Sie lesen gerade:

Sexprozess gegen Berlusconi vertagt

Schriftgrösse Aa Aa

In Mailand hat der Sexprozess gegen den italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi begonnen – und wurde nach nur fünf Minuten vertagt. Vor dem Justizpalast hatten sich mehrere hundert Medienvertreter versammelt. Weder Berlusconi noch das marokkanische Escortgirl “Ruby”, mit dem er Sex gehabt haben soll, waren anwesend. Der Prozess wird am 31. Mai

fortgesetzt. Berlusconi muss sich auch wegen Amtsmissbrauchs verantworten. Das italienische Abgeordnetenhaus erklärte am Dienstag die Mailänder Justiz in dem Verfahren für nicht zuständig. Mit einer Mehrheit von zwölf Stimmen folgten die Abgeordneten damit einem Antrag aus Berlusconis Mitte-Rechts-Lager. Jetzt muss sich das Verfassungsgericht mit der Frage befassen. Bis eine Entscheidung fällt, könnten Monate vergehen.

Berlusconi ist in nicht weniger als vier Justizverfahren verwickelt. Die Verhandlung in Mailand gilt seit längerem als “Prozess des Jahres”.