Eilmeldung

Eilmeldung

Amoklauf in Brasilien: Staatspräsidentin ruft zu Schweigeminute auf

Sie lesen gerade:

Amoklauf in Brasilien: Staatspräsidentin ruft zu Schweigeminute auf

Schriftgrösse Aa Aa

Brasilien steht unter Schock: Ein 24-jähriger hat in einer Schule in Rio de Janeiro rund ein Dutzend Kinder im Alter zwischen 12 und 14 Jahren getötet und sich anschließend selbst erschossen. Der Täter, der angeblich an Aids erkrankt war, hinterließ einen Brief, in dem er seinen Selbstmord ankündigte und wirre Anweisungen für seine Beerdigung gab. So heißt es in dem Schreiben, kein Unreiner dürfe seinen Leichnam ohne Handschuhe berühren und ein treuer Anhänger Gottes solle für ihn beten.

Vor der Schule versammelten sich verzweifelte Eltern und Angehörige. Mehrere Kinder und Jugendliche wurden mit teils schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht – man befürchtet, dass die Zahl der Todesopfer noch steigen könnte.

Staatspräsidentin Dilma Rousseff zeigte sich erschüttert. Bei einer Wirtschaftsveranstaltung in Brasilia sagte sie die geplante Ansprache ab und rief stattdessen zu einer Schweigeminute auf, um, wie sie sagte, “jene Kinder zu ehren, die so früh aus dem Leben gerissen wurden”.