Eilmeldung

Eilmeldung

EU: Was für ein Schirm für Portugal?

Sie lesen gerade:

EU: Was für ein Schirm für Portugal?

Schriftgrösse Aa Aa

Portugals Antrag auf Finanzhilfe, nur wenige Stunden zuvor eingereicht, steht im Mittelpunkt des EU-Finanzministertreffens in Gödöllö nicht weit von Budapest: Die europäischen Partner drängen die Portugiesen zu noch schärferen Sparmaßnahmen und strukturellen Reformen. Über 70 bis 90 Milliarden Euro Rettungsspritze wird spekuliert. Genaue Zahlen wurden nicht genannt.

“Die Europäische Zentralbank, die EU-Kommission und die portugiesischen Behörden müssen gemeinsam ermitteln, wieviel Geld gebraucht wird, und das hängt natürlich auch davon ab, wie lange die finanzielle Unterstützung gewährt wird”, erklärte Portugals Finanzminister Fernando Teixeira dos Santos am Rande des Treffens.

Doch während die Retter mehr Sparanstrengungen von den Portugiesen fordern, war die Regierung Socrates schon mit ihrem letzten Plan am Widerstand der Opposition gescheitert – und jetzt herrscht Wahlkampf vor den Neuwahlen im Juni.

Spanien, wo am Donnerstag die Jugend gegen die hohe Arbeitslosigkeit auf die Straße zog, beteuert derweil, keinesfalls als nächster Hilfe zu beantragen. Auch von europäischer Seite – wie vom Währungskommissar und vom EZB-Chef – wurden den Spaniern effektivere Spar- und Umstrukturierungsmaßnahmen bescheinigt.