Eilmeldung

Eilmeldung

World Press Cartoon 2011

Sie lesen gerade:

World Press Cartoon 2011

Schriftgrösse Aa Aa

Mit bissigen und geistreichen Zeichnungen bringen Karikaturisten Tag für Tag das politische und gesellschaftliche Geschehen auf den Punkt. Doch nur selten stehen sie selbst im Rampenlicht. Zum Glück gibt es den World Press Cartoon Wettbewerb, veranstaltet im portugiesischen Sintra, gewissermaßen das Gipfeltreffen der besten Pressezeichner weltweit. 500 Bewerber aus 70 Ländern hatten es diesmal in die Endauswahl geschafft. Den mit 20 000 Euro dotierten Hauptpreis in der Kategorie politische Pressezeichnung gewann der australische Cartoonist David Rowe für seine Karikatur “Wikileaks und Onkel Sam”. Das Bild zeigt Julian Assange, der mit seiner Enthüllungsplattform Politiker und Staatsführer in aller Welt bloß stellt.

Eine Zeichnung sagt oft mehr als tausend Worte. Cartoonisten sind Meister im humorvollen übertreiben und haben einen sechsten Sinn für das wesentliche Detail. Die Ausstellung der eingereichten Pressezeichnungen wirkt wie eine Rückblick auf die wichtigsten Themen und Persönlichkeiten des vergangenen Jahres. Jeder bekommt sein Fett weg, von US-Präsident Obama, über Silvio Berlusconi und die katholische Kirche bis zum Erdölkonzern BP. Die Ausstellung der diesjährigen Teilnehmer geht bis zum 30. Juni im Kulturzentrum Olga Cadaval in Sintra.