Eilmeldung

Eilmeldung

Chaos im Golf Hotel: Gegner attackieren Gbagbos Getreue nach der Festnahme

Sie lesen gerade:

Chaos im Golf Hotel: Gegner attackieren Gbagbos Getreue nach der Festnahme

Schriftgrösse Aa Aa

Gegen ein Uhr mittags hatte Laurent Gbagbo sich in seiner Residenz ergeben – nachdem Ouattaras Soldaten, unterstützt von französischen und UN-Truppen, diese gestürmt hatten. Zusammen mit seiner Frau und weiteren Vertrauten wurde er in Ouattaras Hauptquartier im Golf Hotel in Abidjan gebracht.

Sowohl die einstige Kolonialmacht Frankreich als auch Ouattaras UN-Botschafter betonten, dass ivorische und nicht französische Soldaten Gbagbo festgenommen hätten.

Gleich nach der Festnahme wirkte Gbagbo müde, verschwitzt und verängstigt, später im Golf Hotel hatte er sich offenbar gefangen. Im Hotelzimmer erklärte er vor laufender Kamera, er wünsche, dass diese zivile Krise nun schnell beendet werde, damit das Land sich erholen könne. Seine Anhänger rief er auf, die Waffen niederzulegen.

Während die Soldaten seines Rivalen Ouattara dafür sorgten, dass Gbagbo und seine Frau unverletzt ins Hotel gelangten, kam sein Sohn aus erster Ehe nicht ohne Schrammen davon. Und auch einige Vertraute Gbagbos wurden von Ouattara-Anhängern malträtiert, als sie ins Hotel kamen, obwohl UN-Soldaten dazwischengingen und die Gegner zu trennen versuchten.

Im Eingangsbereich des Golf Hotels spielten sich dabei chaotische Szenen ab.