Eilmeldung

Eilmeldung

Japan stuft Fukushima auf Tschernobyl hoch

Sie lesen gerade:

Japan stuft Fukushima auf Tschernobyl hoch

Schriftgrösse Aa Aa

Japan hat am Dienstag den Unfall im Kernkraftwerk Fukushima hochgestuft. Die Atomaufsichtsbehörde hob die Unfallkategorie von 5 auf 7 an. Bislang war nur die Tschernobyl-Katastrophe mit 7 eingestuft worden. Stufe 7 bedeutet, dass es Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt in einem weiten Umfeld gibt. Die Betreiber befürchten, dass in Fukushima mehr radioaktive Materialien freigesetzt werden könnten als seinerzeit in Tschernobyl.

Am Dienstagmorgen Ortszeit erschütterte ein weiteres starkes Nachbeben Japan. Das Epizentrum des Bebens der Stärke 6,3 lag vor der Küste der Tokioter Nachbarprovinz Chiba. Eine Tsunami-Warnung wurde nicht ausgegeben. Der Betrieb der Hochgeschwindigkeitszügen wurde nach einer kurzen Unterbrechung wieder aufgenommen.

Mit einer Schweigeminute gedachte Japan am Montag der Opfer des Erdbebens und Tsunamis, die vor genau einem Monat den Nordosten des Landes verwüsteten. Um 14.46 Uhr ertönten die Sirenen – im ganzen Land stand das Leben für eine Minute still.